FAQ   

Häufig gestellte Fragen

Was benötigen Sie für einen reibungslosen Therapieablauf ?


Ihr Arzt stellt Ihnen eine Überweisung ( VERORDNUNG) zur Physiotherapie aus, beim Selbstzahler nicht notwendig. Vereinbaren Sie telefonisch, per Mail oder persönlich einen Termin für die erste Behandlung. In der ersten Behandlung erfolgt die Befundaufnahme, die Zielvereinbarung und eine erste Einheit. Am Ende legen wir gemeinsam die Termine für die Behandlungsserie fest. Nach Abschluss der Behandlungsserie reichen wir elektronisch die Honorarnote bei Ihrer Krankenkasse ein. Für Selbstzahlung ist der Zahlungsart zu vereinbaren. Normalerweise wird eine Verordnung für 9 Physiotherapieeinheiten ausgestellt. Welche Behandlungsmethode für Sie die beste ist, entscheidet Ihr Therapeut nach einer ersten Befundaufnahme. ​Wichtig: Aufgrund der Verantwortung, die wir als Physiotherapeut/in Ihnen gegenüber haben, werden wir nur Patienten behandeln, mit deren Krankheitsbild wir vertraut sind! Fällt eine Behandlungsanfrage nicht in unsere Kompetenz, vermittlen wir Ihnen gerne eine auf den entsprechenden Bereich spezialisierte Fachpersonen.




Kostenübernahme ?


Die PHYSIOTHERAPIE MONTAGNA ist von allen Schweizer Krankenkassen und Unfallversicherern sowie von der IV anerkannt. Die meisten Zusatzversicherungen übernehmen ausserdem Präventivleistungen und Massagen. Da die Zusatzleistungen von Kasse zu Kasse verschieden sind, klären Sie am besten vorab die Kostenübernahme von Präventivbehandlungen ab. Wir bitten Sie, Ihren Termin bei Verhinderung mindestens 24 Stunden im Voraus abzusagen. Da bei kurzfristigen Absagen kein Patient mehr eingeschoben werden kann, und uns dadurch Kosten entstehen, werden Behandlungstermine, welche Sie nicht rechtzeitig (mindestens 24 Stunden im Voraus) absagen, direkt an Sie verrechnet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.




Was ist Physiotherapie ?


Der Physiotherapeut unterstüzt Personen mit körperlichen orthopädischen, rheumatischen, kardiopulmonären oder neurologischen Behinderungen indem er versucht, die physikalischen Funktionen des Patienten wiederherzustellen resp. zu optimieren. Der Physiotherapeut behandelt den Patienten je nach Bedarf, mittels Kraft- und Dehnübungen, Manualtherapie-Techniken (Weichteil-Techniken, Massage, Traktionen, Manipulationen, usw) und vielseitigen therapeutischen Mitteln (Wärme, Kälte, Elektrizität, Ultraschall, usw. ). Er überwacht die Fortschritte, um die Behandlung optimieren zu können.




Häufigste Konsultationsgründe für Physiotherapie ?


Chronische und akute Wirbelsäulebeschwerden Haltungsbeschwerden / Skoliose Postchirurgische Behandlungen Posttraumatische Behandlungen Atemwegsbeschwerden Schwangerschaftsbeschwerden, prä-und postpartum Kiefer-Gesichtssphäre Beschwerden Beckenbodenbeschwerden (Herren /Frauen / Kinder) Arthrose Krafttraining Lymphoedem Gesundheitsprävention




Wie sieht eine ärztliche Verordnung aus ?





Um dieses Dokument im PDF-Format herunterzuladen, klicken Sie hier .




Was ist Osteopathie ?


Leben ist Bewegung. Der Körper funktioniert dank der Möglichkeit, Bewegungen auszuführen. Es handelt sich dabei nicht nur um die bekannten Bewegungen von Gelenken, sondern auch um feine, rhythmische und unbewusste Bewegungen von beinahe allen Körperteilen, Körpersytemen und Organen. Für die Osteopathie ist Gesundheit eine Art Gleichgewicht, welche immer wieder neu gesucht werden muss. Kann der Körper dieses Gleichgewicht durch Bewegungsverlust nicht mehr herstellen, dann entstehen Funktionsstörungen mit den dazugehörenden Beschwerden. Diese Beschwerden können sich überall bemerkbar machen, z.B. im Bewegungsapparat, Organsystem und im craniosacralen System. Ein Osteopath versucht, unter Berücksichtigung der Erkenntnisse von Anatomie und Physiologie, die Selbstheilungskräfte bei diesen Beschwerden wieder anzuregen. Dies macht er, nachdem er den Patienten genau untersucht hat, mittels gezielten, sanften manuellen Techniken. An wen richtet sich die Osteopathie ? Osteopathie ist u.a. bei folgenden Indikationen sinnvoll :

  • Rückenschmerzen/ Bandscheibenvorfall/ Nackenschmerzen
  • Schleudertrauma/ Whiplash injury
  • Vertigo (Schwindel)
  • Schmerzen zwischen den Schulterblättern
  • Schulter-/ Ellenbogen-/ Handschmerzen
  • Leiste-/ Knie-/ Fussbeschwerden
  • Trigeminusneuralgie
  • Chronische Sinusitis
  • Chronische Bronchitis
  • Asthmatiforme Erkrankungen
  • Obstipation/ Durchfall/ Blähungen
  • Schmerzhafte Menstruation
  • Kopfschmerzen/ Migräne
  • Irritation der Blase
  • Schwangerschafts-Beschwerden
  • Geburtstrauma
  • Postnatale Beschwerden
  • Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Konzentrationsstörungen
  • Hyperaktives Kind
  • Schreikind
  • Heuschnupfen
  • Usw
Bei Fragen zu osteopatischen Behandlungen steht Ihnen Paul Montagna gerne zur Verfügung.
Tel : +41 76 382 11 75 oder E-mail : paulmontagna@hotmail.com




Was sind unsere Preise (in CHF) ?


PHYSIOTHERAPIE PRIVAT (ohne ärztliche Verordnung) 30 Min. 60.- ............... TRAINING MTT 2 Betreuungstermine / 2-3 x pro Wo. / gültig 3 Monate / 1 Chipkarte milon© STUDENTENABO 4-5 Betreuungstermine / gültig 12 Monate / 1 Chipkarte milon© 425.- 6 MTE ABO 2-3 Betreuungstermine / gültig 6 Monate / 1 Chipkarte milon© 350.- JAHRESABO 4-5 Betreuungstermine / gültig 12 Monate / 1 Chipkarte milon© 700.- CARDIO BRUST-GURT 35.- TIMESTOP CARD pro Monat Unterbruch 20.- PROBETRAINING gratis EINFÜHRUNGSPAUSCHALE Bei Mitgliedschaftsübertragung an Nichtmitglieder 150.- DEPOT Chipkarte milon© 20.- ............... PILATES PERSONAL TRAINING
PILATES PERSONAL PRIVATE SESSIONS 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 1000.- PILATES PERSONAL PRIVATE TRIPLE 3 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 330.- PILATES PERSONAL PRIVATE SINGLE 1 Lektion / 55 Min. / gültig 6 Monate 120.- ............... PILATES PERSONAL «DUETTE» TRAINING PILATES DUETTE (pro Person) 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 660.- ............... PILATES PERSONAL GROUP TRAINING «QUARTETT» PILATES MAT BASIC / ADVANCED max. 4 Person 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 3 Monate 375.- ​​ À LA CARTE - GRUPPENTRAINING «drop in» 60 Min. / in beliebiger Gruppe, freier Platz vorausgesetzt 66.- ............... PILATES EINSTEIGER EINZELLEKTION (für Anfänger empfohlen) 55 Min. 60.- ............... MASSAGE ​​ 1 x 25 Min 60.- 1 x 55 Min 120.- 10 x 25 Min 580.- 10 x 55 Min 1000.- ............... ​​ MUBATURNEN Rückbildung mit Baby ( siehe Prospekt) 320.- ............... NORDIC WALKING 10er-ABO 180.-




Was ist Kiefergelenktherapie ?


Klinik – Typische Beschwerden bei Kiefergelenkstörungen

  • Kiefergelenk- und Gesichtsschmerzen
  • Behinderungen der Mundöffnung
  • Gelenkknacken
  • Kopf- und Nackenschmerzen / Rückenschmerzen
Vielleicht beobachten auch Sie einige dieser Beschwerden, haben sie aber bisher nicht in Zusammenhang mit dem Kauorgan gesehen?
Wir haben für Sie den Craniomandibuläre Dysfunktion Fragenkatalog zusammengestellt, in dem Sie viele weitere Beschwerden wiederfinden, die Sie vielleicht auch an sich beobachten. Was ist Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ? Wenn Sie häufig Kopfschmerzen, Probleme bei der Mundöffnung und beim Kauen oder Knackgeräusche im Kiefergelenk haben, kann es sein, dass Sie unter einer Funktionsstörung des Kauorgans, der so genannten Craniomandibulären Dysfunktion leiden. Das Fachwort setzt sich zusammen aus „Cranium“=Schädel und „Mandibula“= Unterkiefer und meint Erkrankungen, die in Zusammenhang mit dem Kiefergelenk und der Kaumuskulatur stehen. Diese Erkrankung tritt in unserem Kulturkreis recht häufig auf. Untersuchungen haben ergeben, dass ca. 5 bis 10 Prozent der deutschen Bevölkerung Symptome dieser Erkrankung aufweisen. Interessanterweise sind 80 Prozent der Patienten weiblich. Die Erkrankung tritt meistens im Alter von 20 bis 40 Jahren auf. Die in der Fachsprache als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnete Erkrankung ist weder bösartig noch gefährlich („man kann damit 100 Jahre alt werden“). Diese Beschwerden sind jedoch häufig mit erheblichen lokalen Schmerzen im Kauorgan verbunden und führen zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität, wenn diese nicht rechtzeitig erfolgreich behandelt werden. Zugleich können durch die Wechselwirkungen mit andern Körperregionen vielfältige Symptome auftreten, die vom Nackenschmerz über Tinnitus und Schwankschwindel bis hin zu Rückenschmerzen reichen können. Die Wirkung der Physiotherapie bei Kiefergelenkbeschwerden Auf den ersten Blick würden Sie Schmerzen im Kiefergelenk sicher den Zähnen bzw. in erster Linie der Zahnmedizin zuordnen. Doch die meisten wissen nicht, dass es zahlreiche Gründe für Schmerzen der Kiefermuskulatur und des Kiefergelenks gibt – und was noch viel wichtiger ist: dass diese Schmerzen im Rahmen einer entsprechenden Physiotherapie bei CMD behandelt werden können. Für die erfolgreiche Therapie im Kiefergelenksbereich arbeitet der Physiotherapeut selbstverständlich eng mit Ihrem/einem Zahnmediziner zusammen. Häufig wendet der Therapeut spezielle Handgriffe der Manuellen Therapie an. Sie lindern zum einen den Schmerz, zum anderen bewirken sie eine Mobilisation, die gegen die gegebenenfalls bestehenden Bewegungseinschränkungen hilft.





Foire Aux Questions

Was benötigen Sie für einen reibungslosen Therapieablauf ?


Ihr Arzt stellt Ihnen eine Überweisung ( VERORDNUNG) zur Physiotherapie aus, beim Selbstzahler nicht notwendig. Vereinbaren Sie telefonisch, per Mail oder persönlich einen Termin für die erste Behandlung. In der ersten Behandlung erfolgt die Befundaufnahme, die Zielvereinbarung und eine erste Einheit. Am Ende legen wir gemeinsam die Termine für die Behandlungsserie fest. Nach Abschluss der Behandlungsserie reichen wir elektronisch die Honorarnote bei Ihrer Krankenkasse ein. Für Selbstzahlung ist der Zahlungsart zu vereinbaren. Normalerweise wird eine Verordnung für 9 Physiotherapieeinheiten ausgestellt. Welche Behandlungsmethode für Sie die beste ist, entscheidet Ihr Therapeut nach einer ersten Befundaufnahme. ​Wichtig: Aufgrund der Verantwortung, die wir als Physiotherapeut/in Ihnen gegenüber haben, werden wir nur Patienten behandeln, mit deren Krankheitsbild wir vertraut sind! Fällt eine Behandlungsanfrage nicht in unsere Kompetenz, vermittlen wir Ihnen gerne eine auf den entsprechenden Bereich spezialisierte Fachpersonen.




Kostenübernahme ?


Die PHYSIOTHERAPIE MONTAGNA ist von allen Schweizer Krankenkassen und Unfallversicherern sowie von der IV anerkannt. Die meisten Zusatzversicherungen übernehmen ausserdem Präventivleistungen und Massagen. Da die Zusatzleistungen von Kasse zu Kasse verschieden sind, klären Sie am besten vorab die Kostenübernahme von Präventivbehandlungen ab. Wir bitten Sie, Ihren Termin bei Verhinderung mindestens 24 Stunden im Voraus abzusagen. Da bei kurzfristigen Absagen kein Patient mehr eingeschoben werden kann, und uns dadurch Kosten entstehen, werden Behandlungstermine, welche Sie nicht rechtzeitig (mindestens 24 Stunden im Voraus) absagen, direkt an Sie verrechnet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.




Was ist Physiotherapie ?


Der Physiotherapeut unterstüzt Personen mit körperlichen orthopädischen, rheumatischen, kardiopulmonären oder neurologischen Behinderungen indem er versucht, die physikalischen Funktionen des Patienten wiederherzustellen resp. zu optimieren. Der Physiotherapeut behandelt den Patienten je nach Bedarf, mittels Kraft- und Dehnübungen, Manualtherapie-Techniken (Weichteil-Techniken, Massage, Traktionen, Manipulationen, usw) und vielseitigen therapeutischen Mitteln (Wärme, Kälte, Elektrizität, Ultraschall, usw. ). Er überwacht die Fortschritte, um die Behandlung optimieren zu können.




Häufigste Konsultationsgründe für Physiotherapie ?


Chronische und akute Wirbelsäulebeschwerden Haltungsbeschwerden / Skoliose Postchirurgische Behandlungen Posttraumatische Behandlungen Atemwegsbeschwerden Schwangerschaftsbeschwerden, prä-und postpartum Kiefer-Gesichtssphäre Beschwerden Beckenbodenbeschwerden (Herren /Frauen / Kinder) Arthrose Krafttraining Lymphoedem Gesundheitsprävention




Wie sieht eine ärztliche Verordnung aus ?





Um dieses Dokument im PDF-Format herunterzuladen, klicken Sie hier .




Was ist Osteopathie ?


Leben ist Bewegung. Der Körper funktioniert dank der Möglichkeit, Bewegungen auszuführen. Es handelt sich dabei nicht nur um die bekannten Bewegungen von Gelenken, sondern auch um feine, rhythmische und unbewusste Bewegungen von beinahe allen Körperteilen, Körpersytemen und Organen. Für die Osteopathie ist Gesundheit eine Art Gleichgewicht, welche immer wieder neu gesucht werden muss. Kann der Körper dieses Gleichgewicht durch Bewegungsverlust nicht mehr herstellen, dann entstehen Funktionsstörungen mit den dazugehörenden Beschwerden. Diese Beschwerden können sich überall bemerkbar machen, z.B. im Bewegungsapparat, Organsystem und im craniosacralen System. Ein Osteopath versucht, unter Berücksichtigung der Erkenntnisse von Anatomie und Physiologie, die Selbstheilungskräfte bei diesen Beschwerden wieder anzuregen. Dies macht er, nachdem er den Patienten genau untersucht hat, mittels gezielten, sanften manuellen Techniken. An wen richtet sich die Osteopathie ? Osteopathie ist u.a. bei folgenden Indikationen sinnvoll :

  • Rückenschmerzen/ Bandscheibenvorfall/ Nackenschmerzen
  • Schleudertrauma/ Whiplash injury
  • Vertigo (Schwindel)
  • Schmerzen zwischen den Schulterblättern
  • Schulter-/ Ellenbogen-/ Handschmerzen
  • Leiste-/ Knie-/ Fussbeschwerden
  • Trigeminusneuralgie
  • Chronische Sinusitis
  • Chronische Bronchitis
  • Asthmatiforme Erkrankungen
  • Obstipation/ Durchfall/ Blähungen
  • Schmerzhafte Menstruation
  • Kopfschmerzen/ Migräne
  • Irritation der Blase
  • Schwangerschafts-Beschwerden
  • Geburtstrauma
  • Postnatale Beschwerden
  • Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Konzentrationsstörungen
  • Hyperaktives Kind
  • Schreikind
  • Heuschnupfen
  • Usw
Bei Fragen zu osteopatischen Behandlungen steht Ihnen Paul Montagna gerne zur Verfügung.
Tel : +41 76 382 11 75 oder E-mail : paulmontagna@hotmail.com




Was sind unsere Preise (in CHF) ?


PHYSIOTHERAPIE PRIVAT (ohne ärztliche Verordnung) 30 Min. 60.- ............... TRAINING MTT 2 Betreuungstermine / 2-3 x pro Wo. / gültig 3 Monate / 1 Chipkarte milon© STUDENTENABO 4-5 Betreuungstermine / gültig 12 Monate / 1 Chipkarte milon© 425.- 6 MTE ABO 2-3 Betreuungstermine / gültig 6 Monate / 1 Chipkarte milon© 350.- JAHRESABO 4-5 Betreuungstermine / gültig 12 Monate / 1 Chipkarte milon© 700.- CARDIO BRUST-GURT 35.- TIMESTOP CARD pro Monat Unterbruch 20.- PROBETRAINING gratis EINFÜHRUNGSPAUSCHALE Bei Mitgliedschaftsübertragung an Nichtmitglieder 150.- DEPOT Chipkarte milon© 20.- ............... PILATES PERSONAL TRAINING
PILATES PERSONAL PRIVATE SESSIONS 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 1000.- PILATES PERSONAL PRIVATE TRIPLE 3 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 330.- PILATES PERSONAL PRIVATE SINGLE 1 Lektion / 55 Min. / gültig 6 Monate 120.- ............... PILATES PERSONAL «DUETTE» TRAINING PILATES DUETTE (pro Person) 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 660.- ............... PILATES PERSONAL GROUP TRAINING «QUARTETT» PILATES MAT BASIC / ADVANCED max. 4 Person 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 3 Monate 375.- ​​ À LA CARTE - GRUPPENTRAINING «drop in» 60 Min. / in beliebiger Gruppe, freier Platz vorausgesetzt 66.- ............... PILATES EINSTEIGER EINZELLEKTION (für Anfänger empfohlen) 55 Min. 60.- ............... MASSAGE ​​ 1 x 25 Min 60.- 1 x 55 Min 120.- 10 x 25 Min 580.- 10 x 55 Min 1000.- ............... ​​ MUBATURNEN Rückbildung mit Baby ( siehe Prospekt) 320.- ............... NORDIC WALKING 10er-ABO 180.-




Was ist Kiefergelenktherapie ?


Klinik – Typische Beschwerden bei Kiefergelenkstörungen

  • Kiefergelenk- und Gesichtsschmerzen
  • Behinderungen der Mundöffnung
  • Gelenkknacken
  • Kopf- und Nackenschmerzen / Rückenschmerzen
Vielleicht beobachten auch Sie einige dieser Beschwerden, haben sie aber bisher nicht in Zusammenhang mit dem Kauorgan gesehen?
Wir haben für Sie den Craniomandibuläre Dysfunktion Fragenkatalog zusammengestellt, in dem Sie viele weitere Beschwerden wiederfinden, die Sie vielleicht auch an sich beobachten. Was ist Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ? Wenn Sie häufig Kopfschmerzen, Probleme bei der Mundöffnung und beim Kauen oder Knackgeräusche im Kiefergelenk haben, kann es sein, dass Sie unter einer Funktionsstörung des Kauorgans, der so genannten Craniomandibulären Dysfunktion leiden. Das Fachwort setzt sich zusammen aus „Cranium“=Schädel und „Mandibula“= Unterkiefer und meint Erkrankungen, die in Zusammenhang mit dem Kiefergelenk und der Kaumuskulatur stehen. Diese Erkrankung tritt in unserem Kulturkreis recht häufig auf. Untersuchungen haben ergeben, dass ca. 5 bis 10 Prozent der deutschen Bevölkerung Symptome dieser Erkrankung aufweisen. Interessanterweise sind 80 Prozent der Patienten weiblich. Die Erkrankung tritt meistens im Alter von 20 bis 40 Jahren auf. Die in der Fachsprache als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnete Erkrankung ist weder bösartig noch gefährlich („man kann damit 100 Jahre alt werden“). Diese Beschwerden sind jedoch häufig mit erheblichen lokalen Schmerzen im Kauorgan verbunden und führen zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität, wenn diese nicht rechtzeitig erfolgreich behandelt werden. Zugleich können durch die Wechselwirkungen mit andern Körperregionen vielfältige Symptome auftreten, die vom Nackenschmerz über Tinnitus und Schwankschwindel bis hin zu Rückenschmerzen reichen können. Die Wirkung der Physiotherapie bei Kiefergelenkbeschwerden Auf den ersten Blick würden Sie Schmerzen im Kiefergelenk sicher den Zähnen bzw. in erster Linie der Zahnmedizin zuordnen. Doch die meisten wissen nicht, dass es zahlreiche Gründe für Schmerzen der Kiefermuskulatur und des Kiefergelenks gibt – und was noch viel wichtiger ist: dass diese Schmerzen im Rahmen einer entsprechenden Physiotherapie bei CMD behandelt werden können. Für die erfolgreiche Therapie im Kiefergelenksbereich arbeitet der Physiotherapeut selbstverständlich eng mit Ihrem/einem Zahnmediziner zusammen. Häufig wendet der Therapeut spezielle Handgriffe der Manuellen Therapie an. Sie lindern zum einen den Schmerz, zum anderen bewirken sie eine Mobilisation, die gegen die gegebenenfalls bestehenden Bewegungseinschränkungen hilft.





Frequently Asked Questions

How is our physiotherapy treatment carried out ?


Your doctor establishes a PRESCRIPTION ( VERORDNUNG) of physiotherapy.
*Not required for private care.

Contact us by phone, email or in person for a first appointment.

During the first appointment, an anamnesis will be carried out and we will agree together objectives, as well as a first care. At the end of the treatment, we agree on the serie of appointments. At the end of the treatments serie, we send the invoice electronically to your insurer. The regulation of private care is to be agreed. The prescription is normally established for 9 sessions.


Which treatment method will be the best?

Your therapist will decide after the first session.

Important: In the event that a physiotherapeutic treatment proves to be unsuited to your case, your physiotherapist will direct you to the appropriate health professional.




How is my treatment conducted ?


Physiotherapie Montagna is recognized by all sickness and accident funds as well as Swiss invalidity. Most complementary insurances also cover preventive care and massage. Because of the coverage of these benefits varying from one fund to another, it is advisable to inquire in advance about charge of your preventive care.
If you are unable to attend, please cancel your appointment at least 24 hours in advance. Otherwise, the fact of not being able to offer this appointment to another patient, and that results in costs, we will be obliged to charge you for your consultation. Thank you in advance for your understanding.




What is physiotherapy ?


The physiotherapist supports individuals with physical orthopedic, rheumatic, cardiopulmonary or neurological disabilities by attempting to restore or restore the physical functions of the patient & to optimize.

The physiotherapist treats the patient as needed, using strength and stretching exercises, manual therapy techniques (soft tissue techniques, massage, traction, manipulation, etc.) and versatile therapeutic means (heat, cold, electricity, ultrasound, etc.). He monitors progress to optimize the treatment.




Most frequent consultation reasons for physiotherapy ?


Acute and chronic spine disorders
Postural disorders / scoliosis
Postoperative treatments
Posttraumatic treatments
Respiratory disorders
Pre-and postpartum pregnancy disorders
Disorders of the oro-facial sphere
Pelvic floor disorders (men / women / children) osteoarthritis
Muscle building
Lymphatic edema
Health prevention




What does a prescription look like ?


This document is only available in German.
To download this document in PDF format, click here.




What is Osteopathie ?


Life is movement.
The body works thanks to the ability to perform movements.
These are not just the known movements of joints, but also fine, rhythmic and unconscious movements of almost all body parts, body systems and organs.
For osteopathy, health is a kind of balance that has to be re-searched time and time again.
If the body can no longer establish this balance through loss of movement, then dysfunctions with the associated symptoms arise. These complaints can be felt everywhere, e.g. in the musculoskeletal system, organ system and in the craniosacral system.

An osteopath tries, taking into account the findings of anatomy and physiology, to stimulate the self-healing of these complaints again.
He does this after carefully examining the patient using targeted, gentle manual techniques.

Who is osteopathy aimed at?
Osteopathy is for all ages and useful for the following indications:

  • Cervical trauma
  • Dizziness
  • Pain between the shoulder blades
  • Shoulder / Elbow / Hand Pain
  • Groin / Knee / Foot Pain
  • Trijumalgia
  • Chronic sinusitis
  • Chronic bronchitis
  • Respiratory System Disease
  • Stomach and Digestive System Disorders / Intestinal Problems
  • Menstrual disorders
  • Headache / Migraine
  • Bladder disorders
  • Pregnancy disorders
  • Problems related to the Birth
  • Postnatal disorders
  • Newborn and small child treatment
  • Problems of the Temporo-mandibular joint
  • Cognitive disorders and concentration
  • Hyperactivity of the child
  • Allergies
  • Hormonal dysfunction
  • Hearing disorders
  • Sleeping troubles
  • Etc.
If you have questions about osteopathic treatments, please contact Paul Montagna. Tel: +41 76 382 11 75 or e-mail: paulmontagna@hotmail.com




What are the prices (in CHF) ?


PRIVATE PHYSIOTHERAPY
(without prescription)

30 Min. 60.- ...............

TRAINING
MTT 2 Appointments / 2-3 x per week / valid 3 months / 1 ChipKarte milon © STUDENT SUBSCRIPTION 4-5 Appointments / valid 12 months / 1 ChipKarte milon © 425.- 6 MONTHS SUBSCRIPTION 2-3 Appointments / valid 6 months / 1 ChipKarte milon © 350.-
ANNUAL SUBSCRIPTION 4-5 Appointments / valid 12 months / 1 ChipKarte milon © 700.- CARDIO BELT 35.- TIMESTOP CARD per interrupted month 20.- DISCOVERY TRAINING free
INTRODUCTION PACKAGE when transferring
to non-members 150.- DEPOSIT
for ChipKarte milon © 20.- ...............

PILATES PERSONAL TRAINING
PILATES PERSONAL
PRIVATE SESSIONS
10 Lessons /
55 min. /
valid 6 months 1000.- PILATES PERSONAL
PRIVATE TRIPLE
3 Lessons /
55 min. /
valid 6 months 330.- PILATES PERSONAL PRIVATE SINGLE 1 Lesson / 55 min. / valid 6 months 120.- ...............
PILATES PERSONAL TRAINING «DUETTE» PILATES DUETTE (per Person) 10 Lessons / 55 min. / valid 6 months 660.- ...............
PILATES PERSONAL TRAINING «QUARTETT» PILATES MAT BASIC / ADVANCED Max. 4 pers. 10 Lessons / 55 min. / valid 3 months 375.- A LA CARTE - TRAINING WITHIN A GROUP «drop in» 60 Min. / In any group, provided that there's a spot available 66.- ...............
PILATES PRIVATE DISCOVERY LESSON (recommended for beginners) 55 min. 60.- ...............

MASSAGE
1 x 25 min. 60.- 1 x 55 min. 120.- 10 x 25 min. 580.- 10 x 55 min. 1000.- ...............
MUBATURNEN
Post-birth gym. with baby (see brochure in German) 320.- ...............

NORDIC WALKING
10 x SUBS. 180.-
..............




What is TMJ therapy ?


Clinic - Typical symptoms of TMJ disorders

  • Facial and jaw pain
  • Difficulty opening mouth
  • Joint cracking sounds
  • Headache and Neck pain / Backpain
Perhaps you also observe some of these symptoms, but have not seen them in connection with the chewing organ? We have compiled a Craniomandibular Dysfunction Questionnaire (in german) that will help you find many more ailments that you may also be watching.
What is Craniomandibular Dysfunction (CMD) ?
If you frequently experience headaches, mouth opening problems, or chewing or clicking sounds in the temporomandibular joint, you may be suffering from a chewing gland dysfunction called craniomandibular dysfunction.
The term consists of "cranium" = skull and "mandible" = lower jaw and refers to diseases that are related to the temporomandibular joint and the jaw muscles. This disease is quite common in our culture. Studies have shown that about 5 to 10 percent of the German population have symptoms of this disease. Interestingly, 80 percent of the patients are female. The disease usually occurs at the age of 20 to 40 years. The disease, referred to in the jargon as craniomandibular dysfunction (CMD), is neither malignant nor dangerous ("it makes you 100 years old").

However, these complaints are often associated with significant local pain in the chewing organ and lead to a significant impairment of the quality of life, if they are not treated successfully in time.

At the same time, interactions with other parts of the body can cause a variety of symptoms, ranging from neck pain, tinnitus and vertigo, to back pain.
The effect of physiotherapy on TMJ discomfort
At first glance, you would certainly associate TMJ pain with your teeth or primarily with dentistry.
But most do not realize that there are many reasons for jaw muscle and temporomandibular joint pain - and more importantly, that this pain can be treated with CMD as part of appropriate physiotherapy.

Naturally, the physiotherapist works closely with your dentist for successful TMJ therapy. Often, the therapist applies special manual therapy handles. On the one hand they relieve the pain, on the other hand they cause a mobilization, which helps against the possibly existing movement restrictions.





Risposte alle domande più frequenti

Come si svolge il nostro trattamento di fisioterapia ?


Il vostro medico vi scrive una PRESCRIZIONE DI FISIOTERAPIA : VERORDNUNG.
La prescrizione non è neccessaria per un trattamento privato.
Per un appuntamento, prendete contatto con noi per telefono, mail o direttamente nel nostro Praxis. Il primo appuntamento sarà suddiviso in tre parti : anamnesi, definire i traguardi da raggiungere, il trattamento e si stabilizzeranno gli appuntamenti da farsi.
Alla fine della serie dei trattamenti sarà inviata una fattura elettronica alla vostra assicurazione. Il modo di pagamento per trattamenti privati è da stabilire.

L’ordinanza comprende 9 sedute.

Quale metodo di trattamento sarà il migliore?
Il vostro terapista sceglirà il metodo più adatto a partire dalla prima seduta.
Importante :
Nel caso che il trattamento di fisioterapia non sia adatto per risolvere il vostro problema, il terapista vi dirigerà verso la terapia più idonea.




Come è rimborsato il mio trattamento ?


La Fisioterapia Montagna è riconosciuta da tutte le assicurazioni malattia, infortuni ed invalidità. La maggior parte delle assicurazioni complementari rimborsa le cure preventive ed i massaggi a fine terapeutico. Visto che il rimborso varia per ogni assicurazione è meglio informarsi presso la propria assicurazione. In caso d’impossibilità di presentarsi all’appuntamento, siete pregati di annullare la vostra seduta entro 24 ore. In caso contrario la vostra seduta sarà fatturata. Vi ringraziamo per la comprensione.




Che cos’è la fisioterapia ?


La fisioterapia si occupa di ottimizzare il funzionamento per problemi di incapacità locomotorie, reumatiche, cardio-respiratorie o neurologiche.
Il fisioterapista provvede ad applicare il miglior trattamento, secondo il problema, con l’utilizzo di esercizi specifici come stretching, tecniche manuali ( tecnica dei tessuti molli, massaggi, trazioni, manipolazioni …) oppure con applicazioni terapeutiche ( caldo, freddo, elettroterapia, ultrasuoni, ecc.). Il terapista si assicura dell’efficacità del suo trattamento adattandolo regolarmente.




Quali sono i motivi di consultazione più frequenti in fisioterapia ?


Disturbi acuti e cronici della colonna vertebrale Disturbi posturali/scoliotici Trattamenti post-operatori Trattamenti post-traumatici Disturbi respiratori Disturbi durante la gravidanza, ante- e post-parto Disturbi della regione ORL (Oto-Rino-Laringo) Disturbi del pavimento pelvico (uomo/donna/adolescenti) Artrosi Rinforzo muscolare Edema linfatico Prevenzione della salute




Come si riconosce una prescrizione medica per fisioterapia ?


Questo documento è disponibile solo in tedesco. Per scaricare questo documento in formato PDF , fare clic qui.




Cos’ è l’osteopatia ?


Il movimento è vita. Il nostro corpo funziona grazie alla sua capacità di mettersi in movimento. Non si tratta unicamente di movimenti di tipo articolare, ma anche movimenti ritmici, precisi ed involontari di ogni organo e parte del sistema corporeo. Per l’osteopatia, la salute è come un’equilibrio complesso che deve sempre essere raggiunto. Nel caso di limitazione di movimento, il corpo perde questo equilibrio causando delle lesioni e quindi dei sintomi. I sintomi possono essere percepiti nel sistema locomotorio, nel sistema viscérale oppure nel sistema cranio-sacrale. L’osteopata cerca, utilizzando le sue conoscenze anatomiche e fisiologiche, di stimolare la capacità di autoguarigione del corpo con tecniche manuali precise. Il tutto dopo aver esaminato nei dettagli il suo paziente.
Quali sono i disturbi che possono essere trattati dall’osteopatia ?

  • Dolori cronici ed acuti del sistema locomotorio/ ernia disco/ dolori alla testa
  • Traumi cervicali
  • Vertigini
  • Dolori in mezzo alle spalle
  • Dolori della spalla/ gomito/ mano
  • Dolori all’inguine/ ginocchio/ piede
  • Trigimalgia (dolore del nervo facciale)
  • Sinusiti croniche
  • Bronchiti croniche
  • Malattie del sistema respiratorio
  • Disturbi allo stomaco/ al sistema digestivo/ problemi intestinali
  • Disturbi del ciclo menstruale
  • Emicranie
  • Disturbi alla vescica
  • Disturbi durante la gravidanza
  • Problemi in relazione al momento del parto
  • Disturbi post-parto
  • Trattamenti dei neonati (parto cesario, parto difficile, parto con forceps)
  • Problemi dell’articolazione temporo-mandibulare
  • Disturbi cognitivi e della concentrazione
  • Bambini iperattivi
  • Allergie
  • L’osteopatia cura pazienti di tutte le età.
  • L’efficacità dell’osteopatia è principalmente osservata nei seguenti disturbi :​
  • Disfunzioni ormonali
  • Disturbi uditivi
  • Disturbi del sonno
  • Ecc.
Per ulteriori informazioni, vogliate contattare direttamente Paul Montagna al numero +41 76 382 11 75 oppure per e-mail paulmontagna@hotmail.com




Quali sono le nostre tariffe ? (in CHF)


FISIOTERAPIA PRIVATA (senza prescrizione) 30 Min. 60.- ............... TRAINING MTT 2 appuntamenti controllo/ 2-3 x per sett./ valido 3 mesi/ 1 Chipkarte milon© ABO STUDENTE 4-5 appuntamenti controllo/ valido 12 mesi/ 1 Chipkarte milon© 425.- ABO 6 MESI 2-3 appuntamenti controllo/ valido 6 mesi/ 1 Chipkarte milon© 350.- ABO ANNUALE 4-5 appuntamenti controllo/ valido 12 mesi/ 1 Chipkarte milon© 700.- CINTURA CARDIO 35.- TIMESTOP CARD per mese di interruzione 20.- ALLENAMENTO SCOPERTA gratis FORFAIT INTRODUZIONE In caso di trasmissione ad un non-membro 150.- DEPOSITO Chipkarte milon© 20.- ............... PERSONAL TRAINING
PILATES PERSONAL PRIVATE SESSIONS 10 Lezioni / 55 Min. / valido 6 mesi 1000.- PILATES PERSONAL PRIVATE TRIPLE 3 Lezioni / 55 Min. / valido 6 mesi 330.- PILATES PERSONAL PRIVATE SINGLE 1 Lezione / 55 Min. / valido 6 mesi 120.- ............... PERSONAL «DUETTE» TRAINING PILATES DUETTE (a persona) 10 Lezioni / 55 Min. / valido 6 mesi 660.- ............... PERSONAL GROUP TRAINING «QUARTETT» PILATES MAT BASIC / ADVANCED max. 4 Persone 10 Lezioni / 55 Min. / valido 3 mesi 375.- À LA CARTE - SU RICHIESTA, TRAINING DI GRUPPO. «drop in» 60 Min. / in un gruppo a scelta, con numero di posti limitato 66.- ............... LEZIONI PRIVATE ALLA SCOPERTA (consigliato per Principianti) 55 Min. 60.- ............... MASSAGGIO 1 x 25 Min 60.- 1 x 55 Min 120.- 10 x 25 Min 580.- 10 x 55 Min 1000.- ............... MUBATURNEN Ginnastica post-parto con neonato (vedi prospetto in tedesco) 320.- ............... NORDIC WALKING 10 x ABO 180.-




Cos'è la terapia dell’articolazione mandibolare ?


Quadro clinico – sintomi nei disturbi dell’articolazione mandibolare

  • Dolori facciali ed alla mandibola
  • Difficoltà ad aprire la bocca
  • Rumori articolari
  • Cefalee e torci collo/ mal di schiena
Avete riscontrato uno dei sopra citati sintomi, senza averli direttamente associati all’articolazione buccale?
Nel caso desiderate più informazioni abbiamo preparato per voi un questionario Craniomandibuläre Dysfunktion Fragenkatalog (in tedesco) con ulteriori sintomi e precisazioni. Come definire il disturbo cranio-mandibolare? Se soffrite di mal di testa, problemi d’apertura della bocca con dolori alla masticazione, oppure rumori nell’articolazione mandibolare, probabilmente il vostro problema è un disturbo dell’apparato di masticazione e quindi un disturbo Cranio -Mandibolare.
Cranio-mandibolare, cranio=cranius e mandibola= mascella, significa un disturbo riguardante l’articolazione della bocca ed i suoi muscoli di masticazione. La sua frequenza è molto diffusa nella nostra popolazione. Colpisce circa l' 8-10 % del popolo svizzero dei quali, stranamente, l’80 % è di sesso femminile. L’apparizione di questo disturbo è più frequente tra 20-40 anni. Questa patologia si chiama Disfunzione Cranio Mandibolare (DCM) (sintomo dell’ATM=Articolazione Temporo Mandibolare) e non è maligna e neppure pericolosa per la nostra salute.
Questi sintomi sono comunque fortemente legati all’apparato masticatorio e sono quindi molto invalidanti, per la buona qualità di vita, se non trattati a tempo dovuto. Infatti molti sintomi possono apparire in correlazione con altre parti del nostro corpo come dolori cervicali, acufene, vertigini e dolori alla schiena dorsale. La fisioterapia nella patologia dell’articolazione temporo-mandibolare. Inizialmente avrete associato i vostri dolori mandibolari ai denti e rispettivamente alla medicina dentaria. Molti sono ancora quelli che ignorano l’esistenza di molteplici ragioni ai dolori muscolari ed articolari della mandibola. Ancora più importante: questi dolori possono essere trattati con successo grazie alla fisioterapia cranio-mandibolare. Per garantire un successo della fisioterapia, il terapeuta lavora in stretto contatto con il vostro dentista. Il fisioterapista utilizza anche delle tecniche specifiche della terapia manuale. In primo luogo per diminuire il dolore, inseguito per migliorare la mobilità articolare.