Was ist Kiefergelenktherapie ?


Klinik – Typische Beschwerden bei Kiefergelenkstörungen

  • Kiefergelenk- und Gesichtsschmerzen

  • Behinderungen der Mundöffnung

  • Gelenkknacken

  • Kopf- und Nackenschmerzen / Rückenschmerzen

Vielleicht beobachten auch Sie einige dieser Beschwerden, haben sie aber bisher nicht in Zusammenhang mit dem Kauorgan gesehen?

Wir haben für Sie den Craniomandibuläre Dysfunktion Fragenkatalog zusammengestellt, in dem Sie viele weitere Beschwerden wiederfinden, die Sie vielleicht auch an sich beobachten.

Was ist Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ?

Wenn Sie häufig Kopfschmerzen, Probleme bei der Mundöffnung und beim Kauen oder Knackgeräusche im Kiefergelenk haben, kann es sein, dass Sie unter einer Funktionsstörung des Kauorgans, der so genannten Craniomandibulären Dysfunktion leiden.

Das Fachwort setzt sich zusammen aus „Cranium“=Schädel und „Mandibula“= Unterkiefer und meint Erkrankungen, die in Zusammenhang mit dem Kiefergelenk und der Kaumuskulatur stehen. Diese Erkrankung tritt in unserem Kulturkreis recht häufig auf. Untersuchungen haben ergeben, dass ca. 5 bis 10 Prozent der deutschen Bevölkerung Symptome dieser Erkrankung aufweisen. Interessanterweise sind 80 Prozent der Patienten weiblich. Die Erkrankung tritt meistens im Alter von 20 bis 40 Jahren auf. Die in der Fachsprache als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnete Erkrankung ist weder bösartig noch gefährlich („man kann damit 100 Jahre alt werden“).

Diese Beschwerden sind jedoch häufig mit erheblichen lokalen Schmerzen im Kauorgan verbunden und führen zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität, wenn diese nicht rechtzeitig erfolgreich behandelt werden.

Zugleich können durch die Wechselwirkungen mit andern Körperregionen vielfältige Symptome auftreten, die vom Nackenschmerz über Tinnitus und Schwankschwindel bis hin zu Rückenschmerzen reichen können.

 

Die Wirkung der Physiotherapie bei Kiefergelenkbeschwerden

Auf den ersten Blick würden Sie Schmerzen im Kiefergelenk sicher den Zähnen bzw. in erster Linie der Zahnmedizin zuordnen.

Doch die meisten wissen nicht, dass es zahlreiche Gründe für Schmerzen der Kiefermuskulatur und des Kiefergelenks gibt – und was noch viel wichtiger ist: dass diese Schmerzen im Rahmen einer entsprechenden Physiotherapie bei CMD behandelt werden können.


Für die erfolgreiche Therapie im Kiefergelenksbereich arbeitet der Physiotherapeut selbstverständlich eng mit Ihrem/einem Zahnmediziner zusammen. Häufig wendet der Therapeut spezielle Handgriffe der Manuellen Therapie an. Sie lindern zum einen den Schmerz, zum anderen bewirken sie eine Mobilisation, die gegen die gegebenenfalls bestehenden Bewegungseinschränkungen hilft. 

 

 

Was ist Osteopathie ?

Leben ist Bewegung.

 

Der Körper funktioniert dank der Möglichkeit, Bewegungen auszuführen.

Es handelt sich dabei nicht nur um die bekannten Bewegungen von Gelenken, sondern auch um feine, rhythmische und unbewusste Bewegungen von beinahe allen Körperteilen, Körpersytemen und Organen.

Für die Osteopathie ist Gesundheit eine Art Gleichgewicht, welche immer wieder neu gesucht werden muss.

Kann der Körper dieses Gleichgewicht durch Bewegungsverlust nicht mehr herstellen, dann entstehen Funktionsstörungen mit den dazugehörenden Beschwerden. Diese Beschwerden können sich überall bemerkbar machen, z.B. im Bewegungsapparat, Organsystem und im craniosacralen System.

Ein Osteopath versucht, unter Berücksichtigung der Erkenntnisse von Anatomie und Physiologie, die Selbstheilungskräfte bei diesen Beschwerden wieder anzuregen.

Dies macht er, nachdem er den Patienten genau untersucht hat, mittels gezielten, sanften manuellen Techniken.

 

An wen richtet sich die Osteopathie ?

Osteopathie ist u.a. bei folgenden Indikationen sinnvoll :
 

  • Rückenschmerzen/ Bandscheibenvorfall/

  • Nackenschmerzen

  • Schleudertrauma/Whiplash injury

  • Vertigo (Schwindel)

  • Schmerzen zwischen den Schulterblättern

  • Schulter-/ Ellenbogen-/ Handschmerzen

  • Leiste- /Knie-/ Fussbeschwerden
     

  • Trigeminusneuralgie

  • Chronische Sinusitis

  • Chronische Bronchitis

  • Asthmatiforme Erkrankungen

  • Obstipation/ Durchfall/ Blähungen

  • Schmerzhafte Menstruation

  • Kopfschmerzen/Migräne

  • Irritation der Blase
     

  • Schwangerschafts-Beschwerden

  • Geburtstrauma

  • Postnatale Beschwerden
     

  • Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern

  • Kiefergelenksbeschwerden

  • Konzentrationsstörungen

  • Hyperaktives Kind

  • Schreikind

  • Heuschnupfen

  • Usw.

 

Bei Fragen zu osteopatischen Behandlungen steht Ihnen Paul Montagna gerne zur Verfügung.

Tel : 0763821175 

oder E-mail : paulmontagna@hotmail.com.

KONTAKT

ANFRAGE

SO FINDEN SIE UNS

Klicken Sie auf die Fettschrift

Klicken Sie auf die Fettschrift

Bei "Physiotherapie Montagna" läuten

Wir können das Telefon nicht immer direkt abnehmen, wenn wir am Behandeln sind.

Bitte lassen Sie uns in dem Fall einfach Ihre Nachricht (Name und Telefon) auf dem Anrufbeantworter.

Wir melden uns bei Ihnen so rasch als möglich zurück !

Anfahrt mit den ÖV

Tram no 7, Haltestelle Probstei

Anfahrt mit dem Auto

Besucherparkplätze: links an der

Probsteistrasse

«Physiotherapie Montagna» oder 

«Kunden Dü. 230». 

 Oder Parkplätze in der Blauen Zone.